Hier finden Sie in Zukunft die ePaper des Journals.


Editorial

Risiken und Gefahren lauern überall. Gut, wenn wir informiert sind und nicht in vermeidbare Gefahren hineinstolpern oder unvorbereitet vor ihnen stehen. Wie können wir uns aber schützen und werden wir geschützt? Welche Hilfe gibt es und wie sieht sie aus? Wie werden wir gerettet, wenn Rettung erforderlich ist? Denn unverhofft kommt oft. Und wenn es geschehen ist, sollte man wissen, wie man sich als Betroffener oder Anwesender zu verhalten hat und was man selbst tun kann.

Persönliche Sicherheit betrifft alle Bereiche unseres Lebens. Familie, Heim, Gesundheit, Arbeit, Freizeit, Verkehr, Technik, Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft und was es sonst noch gibt. RES:Q beschäftigt sich mit den Risiken und Gefahren, die uns in allen Lebensbereichen begegnen. Die persönliche Sicherheit und das persönliche Wohlergehen des einzelnen und seiner Familie stehen bei RES:Q im Mittelpunkt. Die Leser sind du und ich, die Menschen in unserem Lande, in ihren Regionen und an ihren Wohnorten.

Es wird gezeigt, was alles geschieht und geschehen kann. Es wird dargestellt, was getan wird und getan werden muss. RES:Q ist auch ein unbestechlicher Beobachter, wenn es darum geht, Risiken aufzuspüren und darauf aufmerksam zu machen. Damit darauf reagiert werden kann und Gefahren entschärft und vermieden werden können. RES:Q sucht Antworten auf Fragen und vermittelt sie unseren Lesern. Leicht verständlich und in Service orientierter Form. RES:Q gibt Tipps und Ratschläge und zeigt Maßnahmen zur Vorsorge, zum Schutz und wenn Hilfe und Rettung gebraucht werden.

Zunehmend werden auch die Leser mit einbezogen. Sie tragen als RiskScouts und Leserreporter dazu bei, eine lebendige und stets aktuelle Berichterstattung zu unterstützen und Hinweise zu Risiken und Gefahren vor Ort zu geben. Damit steht den Menschen in Deutschland eine Informationsquelle über Risiken und Gefahren und den richtigen Umgang damit zur Verfügung, wie es sie bisher nicht gab. Unverzichtbar für jeden, dem seine persönliche Sicherheit, sein Wohlergehen und das seiner Familie wichtig sind.

Journal für persönliche Sicherheit, Gesundheit, Schutz, Hilfe und Rettung